Veranstaltungen

05/2013, Weintour westlicher Stromberg

Die f√ľnf Weing√§rtnergenossenschaften vom westlichen Stromberg laden jedes Jahr Anfang Mai zur Weintour ein. F√ľnf Veranstaltungen k√∂nnen dabei zu Fu√ü, mit dem Rad oder per Shuttlebus besucht werden.

 

 


07/2012, Weinvielfalt am Diefenbacher König

Veranstaltung der Weing√§rtnergenossenschaft Diefenbach zusammen mit den √∂rtlichen Weing√ľtern.

 

 


07/2011, Gleitschirmflug

Start am K√∂nig und Flug √ľber Diefenbach


 

 


06/2010, 75 Jahre Weingärtnergenossenschaft Diefenbach

Jubiläumsveranstaltung mit geladenen Gästen


 

 


11/2009, Pflege des Steilhanges

15 Wengerter vom K√∂nig und die B√ľrgermeisterin von Sternenfels, pflegen den Steilhang zwischen Rebfl√§chen und dem Waldrand, um den Mager- und Trockenrasen mit seinem sch√ľtzenswerten Pflanzen-Kr√§uter- und Orchideenbewuchs zu erhalten.

 


06/2009, Lebendiges Kunsthandwerk

Der seit 1975 stattfindende Internationaler Markt mit Kulturfestival lockt jährlich viele Besucher in den idyllischen und harmonischen Weinort Diefenbach.

 

 


¬†04/2008, Einweihung K√∂nigsb√ľckele

Im Rahmen des Mandelbl√ľtenfestes 2008 wurde das j√ľngste Projekt der Wengerter vom K√∂nig, das “K√∂nigsb√ľckele” mit seinen vom K√ľnstler Jochen Gerst gestalteten Sandsteinstelen, den “Vier Jahreszeiten” eingeweiht.

 

 



03/2008, Setzung der Vierjahreszeiten

Fr√ľhling, Sommer, Herbst und Winter in Sandstein gehauen laden Spazierg√§nger und Wanderer jetzt zu einer Pause auf Sandsteinsitzb√§nken ein, die von den Wengertern vom K√∂nig in Form eines antiken Amphittheaters aufgestellt wurden. Die vier 2,20m hohen Sandsteinstelen sind eine weitere Attraktion am Eingang zu den Weinbergen Diefenbachs.

 


11/2007, Pflege des Steilhanges

Zwei Wengerter vom K√∂nig zusammen mit der B√ľrgermeisterin der Gemeinde Sternenfels Sigrid Hornauer und Frank Hemsing vom Naturschutzamt des LRA Enzkreis. An diesem Tag wurde durch die Wengerter vom K√∂nig der Steilhang zwischen Rebfl√§chen und dem Waldrand gepflegt, um den Mager- und Trockenrasen mit seinem sch√ľtzenswerten Pflanzen-Kr√§uter- und Orchideenbewuchs zu erhalten.¬†


09/2007, Startschuss zur Weinlese

Wengerter Martin Werthwein und Gerhard Br√ľstle beim Start der Weinlese

 

 

 


07/2007, Weinprobe am Wilden Fritz

Auftaktveranstaltung der monatlichen Weinproben am Wilden Fritz mit den Wengerten vom König Bernd Rau, Heiko Schneider und Ernst Falk, Martin Werthwein und Klaus Steinle.

 

 


04/2007, Mandelbl√ľtenfest zieht zahlreiche Besucher an

Einen Volltreffer haben die ‚ÄěWengerter vom K√∂nig‚Äú mit ihrer Neuauflage des Festes ‚ÄěWengerth√§usle & Mandelbl√ľte‚Äú gelandet. Bei sommerlichen Temperaturen zog es die Menschen in Massen in die Diefenbacher Weinberge, wo sie Weinproben, kleine kulinarische K√∂stlichkeiten, eine herrliche Aussicht und viel Sonne genie√üen konnten.

 


04/2007, Sexualduftstoff verwirrt Mottenmänchen

Ein kleines Jubiläum können in diesem Jahr die Diefenbacher Wengerter feiern. Mit ihrem Einstieg in die biotechnische Bekämpfung von Rebschädlingen leisteten sie vor 20 Jahren Pionierarbeit. Heute ist der Einsatz von Pheromonen zum Rebenschutz ein allgemein gängiges Verfahren im Weinbau.

 


03/2007, In Diefenbach bl√ľhen jetzt schon die Mandeln

Der Winter, der bisher keiner war, hat mit seinen Temperaturkapriolen auch in Diefenbach seine Spuren hinterlassen: Dort sind an den Mandelb√§umen die ersten Bl√ľten aufgegangen.

 

 


12/2006, Wengerter bei der Pflege der Mandelbäume

Wengerter vom König bei der jährlich erforderlichen Pflege der ca. 170 Mandel-, Pfirsich- und Aprikosenbäume oberhalb der Weinberge Diefenbachs.

 

 


07/2006, √Ėkumenischer Gottesdienst bei unserem Fest “Wilder Fritz”

√Ėkumenischer Gottesdienst im Rahmen der sonnt√§glichen Einkehr beim Rastplatz Wilder Fritz. Diese Einkehr ist vier mal im Jahr, jeweils am ersten Sonntag der Monate Juni bis September.

 

 


03/2006, Wohnungsbau f√ľr den Wiedehopf

Eine Gemeinschaftsaktion zur Ansiedlung des Wiedehopfs haben die Wengerter vom König in Diefenbach gestartet: zehn von Hand angefertigte, spezielle Nistkästen sollen den vom Aussterben bedrohte Vogel dazu verlocken, am Diefenbacher König heimischzu werden.